Béla Bartók – Intervalle in die Zukunft

Veranstaltung zum Kultur-März 2016 in Glückstadt

Eine musikalisch-literarische Zeitreise zu Béla Bartók
Intervalle in die Zukunft

Veranstaltungszeit:
Freitag, 11. März 2016, um 19.00 Uhr
(Einlass: 18.30 Uhr)

Ort: Wasmerpalais
Königstr. 36 (Stucksaal)
25348 Glückstadt

Texte zur Biografie / Lesung: Elisabeth Melzer-Geissler
Querflöte: Christiane Deutschle
Klassische Gitarre: Christoph Delor

Eintritt: 12,- € / 5,- €
Vorverkauf: übliche Vorverkaufsstellen (Bücherstube am Fleth / Touristinformation)

> Programmheft „Kulturmärz Glückstadt“ PDF

Veranstalter:
Musikschule Glückstadt / www.musikschuleglueckstadt.de


Eine musikalisch-literarische Zeitreise zu Béla Bartók

Durch Musik auf der Querflöte durch Christiane Deutschle und auf der klassischen Gitarre, in eigener Bearbeitung durch Christoph Delor sowie durch die von Elisabeth Melzer-Geissler ausgewählten Texte werden wir in die besondere Klangwelt und in das Leben von Béla Bartók (1881-1945) eingeführt.

Der ungarische Künstler beherrschte neben seiner Muttersprache auch Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch und unternahm als Musikethnologe weite Forschungsreisen. Von 1908 bis 1934 unterrichtete er als Professor an der Musikakademie in Budapest. 1940 musste er als Gegner der Nationalsozialisten nach den USA auswandern und starb schwerkrank 1945 im Exil in New York.
Bartók gehört zu den faszinierendsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts, sowohl seine Virtuosität als Pianist betreffend, als auch seine spannungsreichen Kompositionen. Er schuf Kammermusik und Vokalwerke, Kompositionen für Orchester und für die Bühne, Violin- und Klavierkonzerte und ein mehrbändiges didaktisches Klavier-Werk „Mikrokosmos“.

Bartóks Musik schlägt den Bogen von Beethoven zu den Spätromantikern, bricht zur Moderne durch und integriert dabei die Klänge und Rhythmen der Volksmusik verschiedener Regionen. Dennoch tragen alle seine Kompositionen ganz seine eigenwillige kompositorische Handschrift, die in die Zukunft führt. Lassen Sie sich durch drei MusikerInnen mitnehmen in eine musikalisch-literarische Zeitreise. Lassen Sie sich überraschen von einem Leben voller Spannung. Lassen Sie sich entführen in Intervalle, Klänge und Rhythmen, die (noch) Zukunftsmusik sind.

Advertisements